QSys PMF – Prüfmittelfähigkeit / Eignung

Aussagen zur Fähigkeit eines Prüfmittels werden in Bezug auf die Einhaltung vorgegebener Toleranzgrenzen, die Einschätzung der Richtigkeit der Mess- bzw. Prüfergebnisse unter variierenden Prüfbedingungen, der Stabilität über einen längeren Zeitraum und je nach Verfahren auch mit unterschiedlichen Prüfpersonen getroffen. Entsprechende Untersuchungen sind notwendig, wenn ein neues Produkt eingeführt oder die Prüfprozessentwicklung in der laufenden Fertigung beobachtet wird. Sie erfolgen unter den konkreten Einsatzbedingungen des Prüfmittels in der Fertigung.

Aus Fähigkeitsanalysen lassen sich Rückschlüsse für die Lösung von Messaufgaben ziehen, welche sich als Ergebnis in einem Prüfplan verwenden lassen.

Das Produkt PMF – Prüfmittelfähigkeit / Eignung ist in den Versionen mit Schnittstelle zur PBV und ohne verfügbar. Erstere setzt voraus, dass auf dem PC bereits eine aktuelle Version der Prüfmittelverwaltung PBV installiert ist. In diesem Fall wird die SQL-Datenbank der PBV genutzt. Die bereits erfassten Prüfmittel stehen nach Prüfmittelgruppen sortiert in der PMF zur Verfügung.

Im zweiten Fall bildet eine eigenständige Datenbasis den Prüfmittelstamm. Eigen definierten Prüfmittelgruppen können Prüfmittel angelegt und zugeordnet werden.

Mit dem Produkt PMF steht ein effektives Hilfsmittel zur Durchführung von Fähigkeitsuntersuchungen nach internationalen Standards zur Verfügung. Es fasst sechs Verfahren zur Ermittlung der Fähigkeit eines Prüfmittels zusammen. Integriert wurden die Berechnungen der Fähigkeitskennziffern für variable Merkmale z.B. nach Bosch, Ford und Mercedes sowie Untersuchungen der Fähigkeit mit oder ohne Bedienereinfluss nach verschiedenen Methoden. Das Verfahren GUM ist ebenfalls realisiert. Für attributive Merkmale sind die Verfahren Kurz- und Langform realisiert.

Zum Test, ob das gewählte Prüfmittel den Anforderungen einer Fähigkeitsuntersuchung entspricht, dient die Funktion Anforderungen.

Für Requalifizierungsprüfungen steht eine Terminverwaltung über alle Verfahren und Prüfmittel zur Verfügung. Die Hinterlegung elektronischer Zertifikate ist realisiert. Damit können zusätzlich zu neuen Prüfungen auch Historien in die Vergangenheit abgebildet werden.

Die Funktion Alle Prüfungen bietet eine Liste zu allen durchgeführten Prüfungen, gleich nach welchem Verfahren. Per Doppelklick wird in den konkreten Vorgang verzweigt.

Die genannten Verfahren sind nicht einsetzbar für zerstörende oder nicht messende Prüfungen und Merkmale, die ihre Größe während der Messung ändern.

Mehr Infos zu diesem Produkt